© COPYRIGHT 2017 - 2022 · ALL RIGHTS RESERVED · IMPRINT

OBJ

Die Fotografien der Serie „OBJ“ arbeiten im Spannungsfeld zwischen abgebildeter Gegenständlichkeit und abstrakter Qualität des dargestellten Objekts. Man erkennt an den Formen eine Materialität oder meint sie zu erkennen, denn die Fotografie lässt das einfache Erfassen der stofflichen und räumlichen Beziehungen offen. Die Arbeiten untersuchen monochrom und farbig die Zusammenhänge zwischen physischen Objekt- und Formbezügen auf der einen Seite und einer ambivalenten Stofflichkeit, die sich der Lichtmalerei bedient, auf der anderen. Das Wesen der Fotografie, mittels Licht zu zeichnen, und ihre Qualität als Medium, Gegenständliches abzubilden, ringen in den digital fotografierten Aufnahmen um ein Equilibrium der Präsenz.

 

An der Schnittstelle der Abstraktion des fotografierten Realen im Spiel mit der Assoziation des virtuell Digitalen entfernen sich die Aufnahmen von der konkreten Abbildungsrealität linsenbasierter Fotografie und stellen in ihrer Bildlichkeit die Frage nach digital erzeugter Realität. Der Titel der Arbeiten greift dieses Spiel der Bildwirkung auf, indem er sich mit „OBJ“ eines Akronyms digital generierter Objekte bedient.

 

© COPYRIGHT 2017-2022

ALL RIGHTS RESERVED

·

 IMPRINT

OBJ

SORRY THIS IS ONLY

A IMAGE DETAIL.

IF YOU LIKE TO WATCH THE WHOLE PICTURE AND THIS SERIES PLEASE USE A BIGGER SCREEN.